Nora Tabanis vierter Fall, der für den Zürcher Krimpreis nominiert wurde: Psychiaterin Carla Manser bekommt einen neuen Patienten zugeteilt: Den "Kainszeichen­mörder" Paul Berthold. Dieser wurde soeben aus der geschlossenen Anstalt entlassen. Mitten in der Nacht lockt er Carla Manser in eine alte Fabrik zu einer Leiche, auf deren Stirn ein blutiges Zeichen prangt. Kurz darauf trifft die Polizei ein und nimmt beide fest. Denn Carla Manser kannte den Toten. Auf dem Weg zur Untersuchungshaft gelingt es der Psychiaterin, Nora Tabani zu verständigen. Die Privatdetektivin und ihr Partner Jan Berger sollen Mansers Unschuld beweisen. Das Team übernimmt den Fall und entdeckt seltsame Dinge, die sich hinter den Mauern der psychiatrischen Klinik abspielen. Nora Tabani lässt sich in die geschlossene Abteilung einweisen, um vor Ort zu ermitteln. Und gerät dabei in Teufels Küche. Da bricht Berthold aus dem Gefängnis aus. Er hat eine letzte Mission zu erfüllen.

Preis: sFr. 38.-, € 25.-

Hardcover, ca. 300 Seiten, ISBN 978-3-85882-564-3

Erschienen im Appenzeller Verlag